Müll der 4. Woche (GERMAN)

Leider gab es diese Woche mehr Verpackungsmüll als sonst. Schade. Ich hatte gehofft, dass der Abwärtstrend weiterbesteht. Aber gut, zu Unserer Verteidigung muss man sagen, dass ja wirklich ein paar sperrige Sachen drin sind, die man nicht wöchentlich aufbraucht sondern nur alle paar Wochen. Die WC Ente zum Beispiel, oder die Waschmittelbehälter. Wir haben immer noch Ersatzprodukte für diese Dinge, ich muss mir also noch keine Gedanken über Alternativen machen. Dennoch freue ich mich wenn diese Sachen dann doch mal endlich aufgebraucht sind. Denn zum einen jucken meine Finger doch so langsam, weil ich endlich anfangen möchte meine eigenen Produkte herzustellen, zum anderen kommt mit jedem Waschgang, mit jedem Toilettenprodukt eine oder mehrere schädliche Produkte ins Abwasser. Keiner kann mir erzählen, dass Reinigungsmittel gesund sind. Sicher, es gibt schlimmere und weniger schlimme, aber am Ende des Tages bestehen sie alle aus Chemikalien. Was also möchte ich auf lange Sicht? Ich möchte so viele Produkte wie möglich durch selbstgemachten Essigreiniger ersetzen. Das Rezept habe ich schon, ich muss nur auf die Möglichkeit zur Umsetzung warten. Wenn es soweit ist, werde ich darüber berichten. Waschmittel kann ich, dass habe ich schon nachgesehen, in dem Unverpacktladen in der Stadt kaufen. Da werde ich dann auch noch einen Testbericht drüber schreiben.

Jetzt aber schauen wir erst mal in unseren Müll der Woche:

  • 1 WC Ente
  • 2 Waschmittelbehälter
  • 1 Ketchupbehälter
  • 1 Joghurtbecher
  • 1 Haargel
  • 3 Chiaverpackungen
  • Klopapier Verpackung
  • 1 Kaffeeverpackung
  • 1 HARIBO
  • 1 SojaDrink Tetrapack
  • 2 Ferrero Rocher Verpackung
  • 1 Dose einer veganen Pastete (DEFINITIV nicht mein Lieblingsessen!)
  • Plastikverpackung von einer Pralinenpackung
  • 1 Pillenblister
  • 2 Päckchen Backzubehör
  • 2 Mundspülung
  • 1 Reisverpackung (und Gott sei dank die Letzte)
  • 1 Linsenverpackung
  • 1 Zahnpasta
  • Wattestäbchen
  • Zahnseide
  • 2 Teelichter
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 1 Fläschen Butter-Vanille
  • 1 Verpackung unbekannter Herkunft

Man sieht, es wird weniger. Ja Gewichtstechnisch ist es mehr geworden aber die Anzahl ist definitiv zurück gegangen. Und das wird auch immer so weiter gehen. In nächster Zeit werde ich auch mal eine Auflistung machen von Sachen, bei denen wir schon einfache plastikfreie Alternativen gefunden haben.

Alles Liebe,
Momo

Merken

Merken

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *